Home > Fahrzeugbau > aktuelle Meldung

1.5 Tonnen Nutzlast beim 3.5 Tonnen-Kühlfahrzeug realisiert

Prototypenbau für die Firma TTT The Team Composite AG:

Das Ingenieurbüro TTT The Team Composite AG entwickelte einen Prototypen auf Volkswagen Transporter-Basis, der dank ausgefeilter CFK (Carbon)-Technik als Kühltransporter zukünftig leichter und damit effizient und umweltfreundlich unterwegs sein soll. Als Technologieführer in der CFK- Nutzfahrzeugtechnik hat TTT erstmals 1.5 Tonnen Nutzlast an einem 3.5 Tonnen Verteilerfahrzeug realisiert. Der speziell entwickelte CFK-Kühlaufbau und das CFK-Chassis bieten im Vergleich zur konventionellen Bauweise entscheidende Vorteile:

- bis zu 40 Prozent mehr Zuladung
- bis zu 30 Prozent weniger Fahrten
- eine erhebliche Senkung des Dieselverbrauchs
- und damit Senkung der CO2-Emission.

Durch eine Vakuum-Wärmedämmung ist 60 Prozent weniger Leistung der Kühlmaschine erforderlich, geplant ist in Zukunft die Verwendung des umweltfreundlichen Kältemittels R744a. Darüber hinaus eignet sich der Aufbau auf Grund seines Gewichts und vorhandenen Stauraums als geeignete Basis für E-Mobilität. In das Fahrzeug wurde eine Strukturüberwachung (SHM) zur Schadens-(schnelles Auffinden und Bewerten von Schäden), Abnutzungs-, Beanspruchungs- und Funktionsüberwachung integriert. Weiterer Vorteil: Diese Fahrzeugklasse ist für den innerstädtischen Verteilereinsatz (Umweltzonen) geeignet, kann ohne LKW-Führerschein gefahren werden und ist neben dem Transport für Lebensmittel auch für den Transport von Pharmazeutika ausgelegt.

Gefertigt wurde dieses Fahrzeug bei der Firma Wille Karosseriebau GmbH & Co in Lüneburg.

Zum Vergrößern aufs Foto klicken CFK-Monocoque und VW-T5-Zugkopf nach der „Hochzeit“

Zum Vergrößern aufs Foto klicken Koffer wird mit dem Fahrgestell vereint

Zum Vergrößern aufs Foto klicken